Notfelle

Es wird ein liebvolles Zuhause gesucht!

Luy – Griffon Bleu de Gascogne-Mix

Luy sucht einen Job, denn das Leben bloß als Familienhund ist nichts für ihn. Er möchte gerne zeigen, was in ihm steckt, denn kommt seine Wundernase auf eine Fährte gibt es kein Halten mehr und er möchte das tun, was er am besten kann. Als Mantrailer schnüffeln oder im jagdlichen Einsatz arbeiten, das wäre das richtige für ihn!

Im Alltag zeigt sich Luy unkompliziert und vorbildlich. Obwohl er manchmal ein kleiner Schelm ist, hat er noch keinen einzigen Schuh o.ä. auf dem Gewissen. Er verträgt sich problemlos mit Artgenossen jeden Geschlechts, mag Kinder, Männer, Frauen und ältere Menschen. Kein Wunder, ist er doch in einem drei Generationen Haus mit Jugendlichen und einem Husky Mix aufgewachsen. Lediglich die Katze weckt in ihm bestimmte Sehnsüchte...

Luy war in der Welpenstunde und hat in Einzeltrainerstunden gelernt, dass auch ein Laufhund gehorsam sein kann - im Rahmen seiner Möglichkeiten natürlich.

Wer sich mit Laufhunden und Bracken auskennt, Jagderfahrung hat oder seiner tollen Nase anderweitig etwas bieten möchte, wird in Luy einen hervorragenden und vor allem treuen Gefährten finden.

Luy ist 9 Monate alt und unkastriert. Er wurde in Spanien geboren, aber schon als Welpe nach Deutschland gebracht.

Erstkontakt über Katrin Ewert

02191/927278 (ab 20 Uhr)
E-Mail: ewert.home@t-online.de

Maxime

Epagneul - Chien Courante - Mix (Rüde, unkastriert)

Maxime ist ein fast 2-jähriger Epagneul Breton-Mix-Rüde, der von der Laborbeaglehilfe e. V. aus einem französischen Tierheim übernommen wurde. Ein Hund mit einem wundervoll sanften Charakter, sehr anhänglich, aufgeschlossen, gelehrig und arbeitsfreudig - und natürlich mit entsprechendem Jagdtrieb ausgestattet.

In seiner Pflegestelle lebt er zusammen mit Beagle und sucht nun seine eigene Familie, gerne auch mit bereits vorhandenen Hunden.

Maxime macht es sehr leicht, ihn gern zu haben. Er ist im Haus und Garten ein echter Schatz. Er genießt jegliche Beschäftigung mit ihm und ist immer mit Feuereifer dabei. Dabei beeindruckt er durch seine schnelle Auffassungsgabe.; vieles lernt er einfach durch Beobachtung, schaut es sich bei den anderen Hunden ab. Kuscheln und Streicheleinheiten liebt er und hat dabei überhaupt keine Berührungsängste. Auch Fellpflege genießt er.

Ideal wäre für ihn u. a. eine Möglichkeit zum Freilauf auf gesichertem Gelände. Dort ist er auch sehr gut abrufbar. Im Auto fährt er gerne und problemlos mit.

Wer Freude daran hat, mit einem jungen Powerpaket aktiv zu sein, ihn mit Sachverstand zu erziehen und auszulasten, findet in Maxime einen wundervollen Partner. Maxime liebt seine Menschen sehr, orientiert sich sehr schnell an ihnen und möchte zusammen mit ihnen das aufregende und schöne Leben kennenlernen.

Hier geht es zu seinem Pflegestellentagebuch:
www.laborbeaglehilfe.de

Kontakt:
Laborbeaglehilfe e. V.
Uhlandstraße 4
49324 Melle
Telefon: 05429-928236
E-Mail (Gabriele Suhr): gabrielesuhr@googlemail.com

Gaspard

Das ist Gaspard, ein Anglo Français Rüde mit 6 Jahren.
Gaspard ist ein unheimlich lieber Hund, er freut sich über jede kleine Aufmerksamkeit seines Menschen und kuschelt sehr gerne.
Gaspard ist mit allen anderen Hunden sehr gut verträglich. Einfach ein Traum!

Telefon: 0931/84324
tierheim-wuerzburg

Einstein

Das ist "Einstein". Ein Griffon Bleu de Gascogne Rüde, 1 Jahr

Er ist ein absolut liebenswertes Riesenbaby.
Einstein ist ein aktiver und kluger Hund, der sehr gerne eine Aufgabe hätte. (Mantrailer, Rettungshundestaffel….) Er ist mit seinen 12 Monaten immer bemüht es seinem Menschen recht zu machen. Einstein kuschelt für sein Leben gerne, ist verspielt und mit Artgenossen gut verträglich.
Nur vom alleine bleiben hält Einstein so überhaupt nichts!
Der für einen Griffon typische Jagdtrieb ist vorhanden, aber lenkbar.
Leider ist der gebürtige Spanier Leishmaniose positiv.

Mehr Infos über den Prachtburschen gibt’s im Tierheim
Telefon: 0931/84324
tierheim-wuerzburg
oder www.griffonbleu.de

Vicko - Anglo Français

Das ist Vicko, ein Vertreter der Rasse Anglo Français.

Vicko ist unkastriert und 4 Jahre alt. In der Nothundestation Mühbrook wird er liebevoll auf ein Leben mit seinen eigenen Menschen vorbereitet.

Vicko wäre nun bereit den nächsten Schritt im Leben - in ein eigenes Heim - zu gehen. Unabdingbare Voraussetzungen: Erfahrung im Umgang mit schüchternen Hunden, einen Garten und die Bereitschaft, einen absolut nasenorientierten Hund zu verstehen und zu führen

Kontakt: Beatrice Hoff: 04322 - 96 18 / bea@nothundestation.de
Standort: 24582 in Schleswig Holstein

www.nothundestation.de

SPENDENAUFRUF

WIR BITTEN SIE, UNSERE NEU GEGRÜNDETE CCF TIERSCHUTZSPARTE DURCH EINE SPENDE AUF DAS KONTO BEI DER SPARKASSE MÜNSTERLAND OST ZU UNTERSTÜTZEN.

KONTONUMMER:
IBAN: DE 8940 0501 5001 5392 6787
BIC: WELADED1MST

AUCH SACHSPENDEN, WIE NICHT MEHR BENÖTIGTE HUNDEKISSEN, DECKEN UND HANDTÜCHER SIND WILLKOMMEN UND WERDEN GERNE ENTGEGEN GENOMMEN.

VIELEN DANK DER VORSTAND

Ansprechpartner

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Vermittlung von Notfällen ist die Tierschutzbeauftragte im CCF:
Katrin Ewert
Neuplatzer Weg 27
42855 Remscheid
Telefon: 02191-927278 (bitte ab 19.30 Uhr anrufen)
E-Mail: ewert.home@t-online.de

Aufgaben im Tierschutzbereich

Im Sinne der Satzung versteht sich der CCF als Rassehunde-Zuchtverein, aber auch die Sparte Tierschutz ist ebenfalls ein Bestandteil dieser Satzung. Beide Komplexe haben unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen. Sie sind jeweils autonom, trotzdem bilden sie aber innerhalb des Vereins ein Ganzes, die Bereiche sind nicht voneinander zu trennen.

In der Sparte Tierschutz versuchen wir als Verein für französische Laufhunde e. V. · CCF den Tieren zu helfen, welche durch ihre Besitzer verschuldet oder unverschuldet in Not geraten sind.

Dazu gehören nicht nur die Französischen und Schweizer Laufhunde/Niederlaufhunde, sondern alle Hunderassen, egal welcher Herkunft.

Wer Hunde liebt, und insbesondere unsere Rassen, fragt bei einem Tier in Not nicht nach Abstammung und Ahnentafel. Für den Tierschutz ist immer nur die entsprechende Notsituation ausschlaggebend.

Die Sparte Tierschutz im CCF finanziert sich aus eigenen Mitteln, unabhängig von Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Einnahmen des Zuchtbereiches. Daher ist der Tierschutzbereich auch auf Spenden angewiesen.

Hunden in Not bieten wir Unterstützung durch:

Als Ansprechpartner steht Ihnen bei solchen Problemfällen im Rahmen ihrer Möglichkeiten unsere Tierschutzbeauftragte Katrin Ewert helfend und beratend zur Seite. Sie versucht mit Interessenten gemeinsam eine Lösung zu finden. Der wichtigste Appell muss aber immer lauten, die Besitzer der Hunde dazu anzuhalten, verantwortungsvoll und würdig mit dem ihnen anvertrauten Tier umzugehen.

Die Vermittlung aller Tiere erfolgt kostenlos, eine freiwillige Spende der neuen Besitzer wird gerne entgegengenommen und dem Tierschutzkonto gutgeschrieben (auch sonstige Spenden).

Da die Satzung des Vereins als gemeinnützig anerkannt ist, dürfen jetzt auch steuerbegünstigte Spendenquittungen ausgestellt werden.

Der Vorstand